Goldmünzen Krügerrand

Beschreibung der Münze

Die Krügerrand Goldmünze gehört zu den bekanntesten Anlagemünzen überhaupt. Die Krügerrand-Goldmünzen können als Sammlerstück oder Anlagemünze genutzt werden. Auf der Vorderseite der Krügerrand Goldmünze befindet sich ein Porträt von Paul Kruger (Präsident in Südafrika von 1882 bis 1902). Vor seiner Amtszeit erreichte er, dass Südafrika unabhängig wurde (1881). Die erste Krügerrand Münze wurde 1967 gestanzt und in Germiston hergestellt. Paul Kruger hat deutsche Vorfahren. Die Rückseite der Krügerrand Münze ziert den afrikanischen Springbock (Nationaltier). Coert Steynberg hat das Design der Rückseite für den Krügerrand entworfen. Unter dem Springbock befindet sich eine Halbwüstenlandschaft („Karoo“), in der die Springböcke leben. Neben dem Abbild findet man hier auch die Gewichtseinheit (Unze / oz), den Feingold-Gehalt, das Jahr, in dem die Krügerrand-Goldmünze geprägt wurde und Initialen des Münz-Designers. Auf der Vorderseite des Krügerrands befindet sich Südafrika als Schriftzug in unterschiedlichen Sprachen (englische und südafrikanische Bezeichnung). Südafrika zählt zu den Ländern mit einem der größten Goldvorkommen auf der Erde. In den folgenden Abschnitten wird die Krügerrand Goldmünze näher beschrieben.

Geschichte / Beliebtheit und Bekanntheit

Krügerrand sind die bekanntesten und ältesten Goldmünzen der Welt. Im Jahr 1967 wurde das erste Exemplar hergestellt. Heute ist der Krügerrand eine beliebte Anlagemünze. Im Laufe der vergangenen 50 Jahre wurden verschiedene Stückelungen der Krügerrand-Goldmünze hergestellt. Das Markenzeichen des Krügerrands ist die hochwertige Verarbeitung und Qualität. In Afrika sind Krügerrand Goldmünzen nicht nur beliebte Anlagemünzen, sondern auch ein gesetzliches Zahlungsmittel. Man sollte hierbei berücksichtigen, dass der formale Wert der Goldmünzen nicht mit dem Feingewicht verglichen werden kann. Bis zum Jahr 1979 wurde der Krügerrand nur als 1 Unze Goldmünze hergestellt. Der Feingold-Gehalt liegt bei 31,1 Gramm. Ab 1980 gibt es den Krügerrand in einer halben Unze (½ oz), einer Viertel Unze (¼ oz) und einem Zehntel Unze (1/10 oz). Im Jahr 2018 wurde die erste Krügerrand-Silbermünze auf dem Markt eingeführt.

Herstellung

Krügerrand Goldmünzen werden in Germiston in der „Rand Refinery“ und in Centurion in der „South African Mint“ hergestellt und geprägt. Die Zentralbank von Südafrika ist für die Regulierung zuständig und kontrolliert die Goldmünze als gesetzliches Zahlungsmittel.
In der Rand Refinery werden ¼ des gesamten Goldes auf der Welt gefördert. Hier werden die Krügerrand Goldmünzen hergestellt, um die Münzen vertreiben zu können. Als Erstes wird das Gold abgebaut und in der Raffinerie eingeschmolzen. Aus dem eingeschmolzenen Gold werden dann die Rohlinge für die Goldmünzen hergestellt. Bei der Herstellung werden verschiedene Auflagen und Vorschriften eingehalten. Neben dem Gold werden die Kupfer-Legierungen der Krügerrand Goldmünzen hergestellt. Am Ende wird jeder Münz-Rohling genau überprüft und für die Prägung freigegeben. Geprägt werden die Krügerrand Münzen in Centurion in vier unterschiedlichen Stückelungen. Die Münzprägestätte ist die „South African Mint“. 

Wert / Ankauf / Verkauf

Am Finanzmarkt wird täglich der Wert der Krügerrand-Goldmünzen festgelegt. Der wichtigste Indikator für den Wert ist der aktuelle Goldpreis. Die Krügerrand-Goldmünzen werden mit dem Materialpreis gehandelt. Es gibt nur wenige Sammlerstücke als Ausnahme. Diese Münzen haben für Sammler einen hohen, individuellen Wert. Man kann die Goldmünzen ankaufen und verkaufen. Vor dem Ankauf oder Verkauf wird der Preis für die Münzen festgelegt. Hier orientiert man sich am aktuellen Goldpreis.

Krügerrand als Zahlungsmittel

In Südafrika ist der Krügerrand ein zugelassenes Zahlungsmittel, das von der Zentralbank in Südafrika überwacht wird. Neben Südafrika wird Krügerrand als Zahlungsmittel auch in anderen afrikanischen Ländern akzeptiert. Dies liegt daran, dass Südafrika zu den Ländern mit den größten Goldvorkommen der Welt zählt und der Krügerrand eine hohe Qualität aufweist.

Krügerrand als Geldanlage

Der Krügerrand kann auch als Anlagemünze verwendet werden. Neben den Anlagemünzen gibt es auch Sonderprägungen, die einen hohen Sammlerwert haben. Sammlerstücke können einen höheren Wert erzielen als die Anlagemünzen.

Echtheit prüfen / Fälschungen?

Auf der Welt versuchen zahlreiche Betrüger, die bekannteste Goldmünze der Welt zu fälschen. Mit einer Milligramm-Waage kann das korrekte Gewicht gemessen werden. Fälschungen haben zudem optische Mängel und weisen kleine Fehler auf. Ein Krügerrand entwickelt erst nach vielen Jahren einen Goldschimmer. Neue Münzen mit einem Goldschimmer sind Fälschungen. Die Echtheit kann auch mit dem Klangtest geprüft werden. Beim Aufprall sollte die Krügerrand-Goldmünze ein klares und helles Geräusch machen. Klingt die Münze dumpf, handelt es sich ebenfalls um eine Fälschung.

Kurioses über Krügerrand

Da sich Paul Kruger für Südafrika einsetzte und die Unabhängigkeit für das Land erreichte, wurde er zum Namensgeber ernannt. Kruger wird seitdem im Land verehrt. Noch heute wird das Gold für die Münzen in Transvaal gefördert und in der Rand Refinery eingeschmolzen.

Interessante Fakten über die Münze

Die Krügerrand Goldmünze hat durch die Legierung aus Kupfer eine leicht rötliche Farbe. Bei der Herstellung wird dem Edelstahl ein geringer Kupferanteil hinzugegeben (ca. acht Prozent). Ein Unze Goldstück hat ein Gewicht von 33,93 Gramm. 

Feingold-Münzen werden in speziellen Münzkapseln transportiert. Durch den Kupferanteil wird die Goldmünze härter und langlebiger. 

Über 50 Millionen Unzen der Krügerrand-Goldmünzen werden auf dem Markt gehandelt und an verschiedenen Orten gelagert. Von keiner anderen Goldmünze sind solch große Mengen im Umlauf. Wenn der Goldpreis steigt, steigt auch automatisch der Wert der Krügerrand-Goldmünzen.             

Unser Geschäft

Juwelier Rubin
Neumarkt 2
65549 Limburg
(Neben Telekom und Vohl & Meyer)

Mo.-Fr.: 10:00-17:00 Uhr
Sa.: 10:00-14:00 Uhr